in Produkte in Support in Presse

Um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Erlebnis haben, verwendet diese Website Profiling-Cookies von Drittanbietern. Klicken Sie hier, um mehr über diese Cookies und das Ändern Ihrer Einstellungen zu erfahren. Indem Sie dieses Fenster schließen oder weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.

CES Highlight: Acer legt preisgekrönte Acer Aspire V Nitro-Serie neu auf
Las Vegas/Ahrensburg (2017-01-03)

 

Zusammenfassung

  • Aspire V Nitro bietet hohe Performance im schlanken Gehäuse mit coolem, klassischem Look
  • Die Notebooks sind mit den neuesten Intel® CoreTM i-Prozessoren der Kabylake H-Serie ausgestattet
  • Die NVIDIA® GeForce® GTX 10601 sorgt in der „Black Edition“ für ordentlich Power für High-End-Entertainment und Gaming

Acer stellt auf der CES 2017 die Neuauflage seiner erfolgreichen Aspire V Nitro-Serie für anspruchsvolles Entertainment und Gaming vor. Die performanten Notebooks überzeugen dank 4K (3840x2160) IPS-Displays1 und neuesten NVIDIA® GeForce® GTX-Grafikkarten mit brillanten Bildern. Filmfans, Gamer und Designliebhaber kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.

Die Notebooks der Aspire V Nitro-Serie sind mit den neuesten Intel® Core i5 und Core i7 HQ-Prozessoren der siebten Generation ausgestattet. Die für sehr hohe Leistung und Belastbarkeit, hochauflösende 4K-Darstellung und lange Akkulaufzeit konzipierten Prozessoren ergänzen sich perfekt mit den GPUs. Die neuesten NVIDIA® GeForce® GTX Grafikkarten sorgen auch bei anspruchsvollen Games und ultrahochauflösenden Videos für eindrucksvolles Entertainment. Der potenten Hardware stehen dabei bis zu 32 GB DDR4 RAM zur Verfügung. Eine NVMe PCIe der 3. Generation ermöglicht rasante Leseraten, gleichzeitig bietet eine bis zu 2 TB große HDD viel Platz für die Spiele- und Video-Sammlung1.

„Black Edition“ für gehobene Ansprüche

Wer in puncto Leistung noch eine Schippe drauf legen möchte, ist mit der Aspire V Nitro „Black Edition“ bestens bedient. Intel® CPUs bis zum CoreTM i7-7700HQ und eine NVIDIA® Geforce® GTX 1060 Grafikkarte mit 6 GB DDR5 VRAM ermöglichen 4K-Streaming und Gaming selbst auf mehreren Displays.

Optional sind ausgewählte Modelle der Aspire V 17 Nitro „Black Edition“ sogar mit der Eye-Tracking-Technologie von Tobii ausgerüstet. Die Software erfasst mit Infrarotsensoren die Augenbewegungen und ermöglicht ganz neue Interaktionen wie das Anvisieren oder Identifizieren von Gegnern durch gezielte Blicke auf Objekte statt durch die Bewegung des Cursors. So kann man noch tiefer in die Spielwelt von über 45 aktuellen Titeln wie Deus Ex: Mankind Divided oder WATCH DOGS 2TM eintauchen.

Ultrahochauflösend Bilder und satter Sound

Videos und Games werden auf den Notebooks der Aspire V Nitro-Serie wahlweise über FHD- oder sogar UHD-IPS-Displays mit 4K-Auflösung (3840x2160) dargestellt. Acer Color IntelligenceTM ergänzt die herausragende Hardware und passt Gamma und Sättigung dynamisch in Echtzeit an, um Farbbalance und Helligkeit ohne Clipping und Übersättigung zu optimieren.

Für satten Sound sorgen vier Lautsprecher mit Dolby AudioTM Premium und Acer TrueHarmonyTM Plus-Technologie. Die in den Lautsprechern verbaute Membran mit geschäumtem Rahmen ermöglicht einen präzisen, klaren Klang mit tiefen Bässen.

Auch anschlussseitig sind die Notebooks hervorragend ausgerüstet. Ein USB-Typ-C-Port mit ThunderboltTM 3 ermöglicht die Datenübertragung mit bis zu 40 Gbit/s und duale 4K-Videoübertragung. Des Weiteren stehen zwei USB 3.0-Ports (einer mit USB-Ladefunktion), zwei USB 2.0-Anschlüsse und ein HDMI-Port zur Verfügung. Die kabellose Konnektivität ist über den 802.11 ac 2x2 MU-MIMO WLAN-Adapter gewährleistet und für kabelgebundene Datenübertragung ist ein Gigabit Ethernet Port vorhanden.

Preise & Verfügbarkeit

Die Aspire V Nitro-Serie ist ab Februar zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis ab 1.199 € erhältlich. Die Notebooks der „Black Edition“ werden ebenfalls ab Februar zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis ab 1.299€ im Handel verfügbar sein.

 

(1) Ausstattung modellabhängig