in Produkte in Support in Presse

Um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Erlebnis haben, verwendet diese Website Profiling-Cookies von Drittanbietern. Klicken Sie hier, um mehr über diese Cookies und das Ändern Ihrer Einstellungen zu erfahren. Indem Sie dieses Fenster schließen oder weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.

Acer veranstaltet fünftes jährliches Corporate Social Responsibility Forum
Ahrensburg, Deutschland (2013-03-13)

Am 22. März 2013 veranstaltet Acer Inc. sein jährliches Corporate Social Responsibility (CSR) Forum in Taipeh, Taiwan. Die beiden Hauptredner der Veranstaltung sind Peter Bakker, Präsident des World Business Council for Sustainable Development (WBCSD), und Mervyn E. King, Vorsitzender des International Integrated Reporting Council (IIRC). Darüber hinaus werden beide gemeinsam mit Acer-Chairman J.T. Wang an der hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion teilnehmen. Zudem hat Acer global operierende Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Interessengruppen eingeladen, um zusammen mit den Acer-Zulieferern über das Thema Nachhaltigkeit zu sprechen. Mit seinen Bemühungen im Bereich der Corporate Social Responsibility ist Acer gegenwärtig führend in Asien und der globalen IT-Industrie, was dem Unternehmen im Laufe der Jahre breite Anerkennung einbrachte.


Unter den in diesem Jahr zum Acer Corporate Social Responsibility Forum eingeladenen Interessengruppen sind unter anderem das Carbon Disclosure Project (CDP), die Electronic Industry Citizenship Coalition (EICC), das Green Electronics Council (GEC), Greenpeace und Robeco SAM. Daneben werden auch die Zulieferer von Acer den anwesenden Interessengruppen von ihren Erfahrungen berichten.


In der globalen IT-Industrie geht Acer mit gutem Beispiel voran und wird auch in Zukunft Interessengruppen und Zulieferer ermutigen, sich gemeinsam mit dem Unternehmen mit Themen rund um Corporate Social Responsibility zu beschäftigen“, kommentiert Jim Wong, Corporate President bei Acer Inc. „Acer veranstaltet sein jährliches CSR Forum seit 2008. In diesem Jahr feiern wir das fünfjährige Jubiläum und sind sehr stolz darauf, eine so erfolgreiche Plattform zu bieten, die einen fruchtbaren Dialog zwischen den Interessengruppen und der IT-Industrie Taiwans ermöglicht.“


Der Bereich Corporate Social Responsibility umfasst viele verschiedene Gebiete. Gegenwärtig konzentriert sich Acer auf Themen wie Reduzierung der CO2-Emissionen, Entwicklung von Innovationen im Hinblick auf nachhaltige Produkte, verantwortungsbewusstes Management der Lieferkette und CSR Transparenz. Darüber hinaus hält Acer seine Partner dazu an, die Verantwortung gemeinsam wahrzunehmen und sich an regelmäßigen und konstruktiven Treffen mit den Interessengruppen zu beteiligen.


„Bei der Reduzierung von C02-Emissionen verfolgt Acer eine Doppelstrategie und setzt einerseits auf eine Reduzierung des Energieverbrauchs und andererseits auf eine Reduzierung der eigenen Emissionen“, so Jim Wong. „Erstens hat sich Acer für seine globalen Unternehmensaktivitäten im Hinblick auf klimaschädliche Treibhausgase verpflichtet, die Emissionen bis 2015 um 30 Prozent und bis 2020 um 60 Prozent zu verringern. Zweitens legt Acer auch in Zukunft großes Gewicht auf die Entwicklung innovativer und nachhaltiger Produkte, um gemeinsam mit den Anwendern den CO2-Ausstoß zu senken. So haben wir beispielsweise 2009 die Acer Aspire Timeline Notebook-Serie auf den Markt gebracht, die im Vergleich zu herkömmlichen Notebook-Modellen bis zu 40 Prozent weniger Energie benötigt. Anschließend haben wir im Acer Aspire S3 UltrabookTM mit Acer Green Instant On eine einzigartige Energiespartechnologie implementiert, die den Energieverbrauch während des Boot-Vorgangs signifikant senkt. Ferner haben wir 2012 das Acer Aspire S7 UltrabookTM eingeführt, dessen Unibody aus Aluminium gegenüber vergleichbaren Designvarianten bei der Produktion mit 94 Prozent weniger Aluminium auskommt und somit Energie und Material einspart. In der Zukunft werden wir verstärkt auf wiederverwertete Materialien setzen, um die individuelle CO2-Bilanz unserer kommenden Produktgenerationen zu verbessern.“


Als global agierendes Unternehmen ist Acer davon überzeugt, dass alle Geschäftsbereiche ihrer sozialen Verantwortung gerecht werden müssen. Hierzu hat Acer das Global Corporate Social Responsibility Komitee ins Leben gerufen, das eine Reihe von Führungspersönlichkeiten mit globalem Einfluss umfasst, um die weltweiten CSR-Aktivitäten zu steuern. Zudem ist Acer das erste Unternehmen in Taiwan, das eine Bestandsaufnahme seiner klimaschädlichen Emissionen vornimmt und einen CSR-Report veröffentlicht, der die Tätigkeiten in 36 Ländern mit 166 Niederlassungen umfasst. Dabei arbeitet Acer weiter daran, seine Leistungen im Bereich der Corporate Social Responsibility vollständig zu veröffentlichen. So hat Acer bereits 2012 die unabhängige Prüfung seiner klimaschädlichen Emissionen abgeschlossen.


In den letzten Jahren wurden die Bemühungen des Unternehmens, seine hohen Ziele hinsichtlich der Corporate Social Responsibility kontinuierlich umzusetzen, zunehmend gewürdigt. In der im letzten Jahr von Greenpeace veröffentlichten Rangliste „Guide to Greener Electronics 2012 liegt Acer auf Rang 4. Auch in der Bewertung des Carbon Disclosure Project (CDP) und in der Conflict Minerals Rangliste des ‘Enough Project’ erhielt Acer positive Bewertungen.


Im Bewusstsein der Nachhaltigkeit sind die Förderung der Einsparung von Energie, die Reduzierung der CO2-Emissionen und umweltverträgliches Wachstum die wichtigsten Trends. Gemeinsam mit seinen Zulieferern und Produzenten verfügt Acer über viele innovative Technologien und sieht zahlreiche Geschäftschancen für umweltverträgliche Entwicklung. Zudem kann die Umsetzung der CSR-Strategien die langfristige Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen stärken. Dabei entwickeln sich die Leistungen im Bereich der Corporate Social Responsibility zunehmend zu einem Indikator, der die Attraktivität für Investitionen bemisst.


In diesem Jahr hält die Electronic Industry Citizenship Coalition (EICC) ihr jährliches Treffen erstmals zur selben Zeit in Taiwan ab. Deshalb werden die teilnehmenden Mitglieder des EICC, wie beispielsweise HTC, Cisco, Flextronics, HP, IBM und Amkor Technology, auch beim Acer CSR Forum vertreten sein und in diesem Rahmen ihre Erfahrungen austauschen.