Schneller entwickeln

In jeder Branche, von KI-Entwicklung über Industriedesign bis hin zur VR-Entwicklung, gibt es andere Herausforderungen beim Workflow. Professionelle Entwickler und Kreative müssen immer einen Schritt voraus sein und nicht nur daran denken, was heute wichtig ist, sondern auch, was sie möglicherweise morgen brauchen.

Durchschnittliche Geräte verfügen weder über die nötige Leistung noch über übergreifende Kompatibilität. Dagegen wurden ConceptD-Workstations mit leistungsstarken Prozessoren, spezifischen GPUs und großen Speicherkapazitäten speziell für die Anforderungen von Entwicklern entwickelt.

CUDA Power GPUs

CUDA® ist eine Plattform für parallele Rechenoperationen und ein Programmiermodell, das von NVIDIA für allgemeine Computeranwendungen entwickelt wurde. Sie fungiert als gemeinsame Plattform für alle NVIDIA GPU-Produktfamilien, sodass Anwendungen auf verschiedenen GPU-Konfigurationen eingesetzt und skaliert werden können.

So funktioniert CUDA

Bei Anwendungen mit GPU-Beschleunigung wird der sequenzielle Teil des Workloads auf der CPU ausgeführt, die für Single-Threaded-Leistung optimiert ist, und der rechenintensive Teil der Anwendung wird parallel auf tausenden GPU-Kernen ausgeführt. Bei der Verwendung von CUDA können Entwickler in beliebten Sprachen wie C, C++, Fortran, Python oder MATLAB programmieren und Parallelität durch Erweiterungen in Form einiger einfacher Schlagwörter ausdrücken.

So profitieren Entwickler

Bei anspruchsvollen Anwendungen wie Deep Learning, Computerphysik oder 3D-Modelling stockt reine CPU-Leistung selbst im höchsten Segment. Und da setzen GPUs mit CUDA an. Professionelle Anwendungen wie Autodesk oder Wolfram Mathematica können mit ansonsten undenkbarer Geschwindigkeit ausgeführt werden. Mit beispielsweise 4.608 parallelen Recheneinheiten, die bis zu 16,3 Teraflops schaffen, können Sie Ihre Multithreading-Fähigkeiten auf eine ganz neue Stufe heben.