in Produkte in Support in Presse

Um sicherzustellen, dass Sie das bestmögliche Erlebnis haben, verwendet diese Website Profiling-Cookies von Drittanbietern. Klicken Sie hier, um mehr über diese Cookies und das Ändern Ihrer Einstellungen zu erfahren. Indem Sie dieses Fenster schließen oder weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.

Wie du mit deiner Renn-Simulation die Reifen noch besser zum Qualmen bringst

Es gibt kein besseres Gefühl, als auf deiner Lieblingsrennstrecke röhrend über die Ziellinie zu rasen und so kannst du es noch besser machen.

Die Popkultur hat uns schon immer glauben lassen, dass Autofahren mehr sein sollte als nur von A nach B zu kommen. Es wird meistens als Ursprung der Freiheit dargestellt, ein Aufbruch auf eine unbekannte Reise in einem verlässlichen, vierrädrigen Ross oder als Nervenkitzel - der Need for Speed. Wenn wir auf dem Weg zur Arbeit im Stau stehen, ist es jedoch leicht, sich ein wenig über den Tisch gezogen zu fühlen. Zum Glück kommen hier Videogames ins Spiel. Wir Möchtegern-Rennfahrer können unsere automobilen Fantasien bequem von zu Hause aus ausleben, ohne der Realität von Geschwindigkeitsbegrenzungen, Baustellen und Verkehrsstaus ins Auge zu sehen.

Das Quietschen der Reifen, das Brennen von Gummi, die perfekt ausgeführte Haarnadelkurve - all das können wir von unserem Wohnzimmer aus erleben. Mit Rennspielen, die jedes Jahr besser, schneller und schärfer werden - vom brillant authentischen Project CARS 2 bis hin zum wunderbar umfassenden F1 2017 - gibt keine bessere Zeit, sich zurückzulehnen und das Gas-Pedal bis zum Bodenblech durch zu treten. Und um dein Rennsport-Erlebnis aufs nächste Level zu bringen, gibt es den unglaublichen Predator Z35 Monitor, der 4K-Spiele rockt und die Strecke so real aussehen lässt, dass Du die Zielflagge praktisch berühren kannst.

Wenn Du dich in Deinem Rennwagen einrichtest und durch die Gänge schaltest, brauchst Du einen Monitor, der genügend Details liefert, um Bestleistungen zu bringen, egal auf welcher Strecke Du dich befindest. Angenommen, Du befindest Dich in der letzten Schikane in Monaco in F1 2017 und du hörst schon die Korken knallen: Dann musst du selbstsicher sein, jede Kontour der Kurve sehen und verstehen, dass wenn du triffst, du sie perfekt treffen wirst. Am Wichtigsten: Du musst sehen, wie die Zielline in Sichtweite kommt.

Der 35", UltraWide QHD3, 1800R3 geschwungene Bildschirm bringt Dir genau das nach Hause. Der Predator Z35 unterstützt Auflösungen von bis zu 3440 x 1440, mit einer Bildwiederholrate von 200 Hz und einem beeindruckenden Seitenverhältnis von 21:9, so dass Du keine Sekunde der Action verpasst - vergiß nur nicht zu blinzeln. Ergänze nun Nvidia ULMB (Ultra Low Motion Blur) und G-Sync und Du kannst sicher sein, dass die Ansicht so flüssig läuft wie Deine Fahrt.

Für manche Leute geht es in Renn-Simulationen vor allem um die Individualisierung. In GT Sport zum Beispiel macht es Spaß, mit der klassischen Corvette Stingray auf die Straße zu gehen, aber es macht noch mehr Spaß, die Fahrzeuge an den eigenen Fahrstil anzupassen. Frage Dich selbst: Straße, Drift oder Dreck? Brauchst Du eine weichere oder härtere Federung und musst Du an der Bremsvorspannung basteln, um die Kontrolle zu bekommen, die Dir hilft zu gewinnen? Und darum geht es wirklich: Kontrolle. Du musst wissen, ob Du im Einklang mit dem bist, was Du fährst, und wenn Du es so ist, weißt Du, dass Du bereit bist anzutreten.

Und die Freude an der Individualisierung erstreckt sich auch auf Deine Ausrüstung und vor allem auf den Z35-Monitor. Die Predator GameView-Technologie bietet Dir die Freiheit, den Monitor so anzupassen wie Du ihn brauchst. Du kannst dunkle Verstärkungsstufen einstellen, präzise Farbanpassungen vornehmen und Ziele für punktgenaue Einstellungen festlegen. Und hey, Vielfalt ist die Würze des Lebens, also kannst du Deine benutzerdefinierten Einstellungen in drei Profilen zu speichern, zwischen denen der Wechsel jederzeit möglich ist.

Und jetzt stell dir vor: Du befindest dich im Karrieremodus von Project CARS 2. Du hast bewiesen, dass Du nicht kein dahergelaufener Emporkömmling bist, Du hast Deine Schulden beglichen, indem Du stundenlang die Strecken in den unteren Rennkategorien abgefahren bist, und dann hast Du es geschafft. Du bist aufgestiegen. Du bist bereit, das große Los zu ziehen, und dein Schuss ist gefallen: GT3 Pirelli Welt.

Du sitzt in deinem Rennwagen und bringst deinen Motor auf Touren, während du auf den Start des Rennens wartest - und das ist wo es zählt. Du musst dieses Geräusch hören, das Motorcrescendo, das Quietschen der Reifen auf dem Asphalt, das Tosen der Menge - das ist nicht die Zeit für die Lautstärkeregelung. Die DTS Sound & TrueHarmony 32 x 9W Lautsprecher des Z35 erwecken dieses Feeling zum Leben - mit der realistischsten möglichen Klangwiedergabe. Keine Verzerrung, kein Verlust an Klarheit - nur der glasklare Klang von Gummi auf dem Asphalt und den anderen Rennfahrern um Dich herum.

Aber warum hier aufhören? Warum nicht drei Z35 gleichzeitig für das ultimative Rennerlebnis nebeneinander stellen? Schiebe drei der Predator Z35 Monitore nebeneinander für das ultimative immersive Rennen - vertrau uns, es wird dafür Sorgen, dass du deine Klamotten nach Schotter absuchst.

So, um deinen Monitor hast du dich gekümmert. Die Strecke liegt sich vor Dir, mit den fantastischen Wetteroptionen von Project CARS 2, die hinter jeder Kurve neue Herausforderungen an Dich stellen. Der Regen prallt von der Strecke ab und trocknet auf dem heißen Asphalt, während Autos die Pfützen in voller Fahrt zum spritzen bringen. Oder, sagen wir, Du fährst in einem kälteren Klima: Schnee fällt, und Leistung und Kontrolle sind entscheidend, wenn Du meistern möchtest, was vor Dir liegt. Jeder Sekundenbruchteil der Leistung - ein Einbruch hier, ein Stottern dort - könnte Deine Kontrolle beeinträchtigen und Dich Zeit kosten. Glücklicherweise ist Performance kein Problem des Predator G6 Deskopts.

Mit einem übertaktbaren Intel Core i7 7700K Prozessor, Nvidia GeForce GTX 1080Ti Grafik und 64GB RAM kannst Du Dir sicher sein, dass das Einzige, was genauso reibungslos läuft wie Dein Auto, Dein Desktop ist. Wenn man zum Beispiel in Forza Horizon 3 das Outback erkundest und die malerische Ausicht am Horizont ansiehst, dann ist flüssiges Rendern unerlässlich.

Mit Forza Horizon 4 am Horizont gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um wieder in dieses klassische Open-World-Spiel einzusteigen. Und wenn Du das tust, willst Du praktisch hören, wie der Wind um Dich herum peitscht, während Du in Deinem Subaru WRX STi über das Gelände rast - etwas, das der SoundBlaster X-Fi MB5 des G6 liefert, inem er Dich in seinen herrlichen Klang hineinzieht und alles verstärkt. Du kannst fast spüren, wie sich die einheimische Tierwelt vom ohrenbetäubenden Grollen Deines Motors entfernt.

Natürlich kann das Fahren in Downunder ziemlich heiß werden - deshalb ist es auch gut, dass der G6 mit dem IceTunnel-Kühlsystem ausgestattet ist, das mit mehreren Lufteinlasszonen an der Vorderseite und am linken Teil des Rechners dafür sorgt, dass dein PC kühl bleibt, selbst wenn sich dein Rennen in die heiße Phase kommt.

Und für diejenigen, die ihre Fähigkeiten gegen andere Rennfahrer online testen möchten, bietet der Predator G6 die Killer-DoubleShot-Pro-Technologie, mit der Du Deine Internet-Anforderungen über kabelgebundene und kabellose Verbindungen gleichzeitig aufteilst, so dass Du entscheiden kannst, was Deine Bandbreite in Anspruch nimmt. Wenn Du also Projekt CARS 2 auf Touren bringst und bereit bist, einige Online-Rennen zu fahren, kannst Du sicher sein, dass das Einzige, was hinterherhinkt, Deine Gegner im Rückspiegel sein werden.

Dieses Jahr scheint ein gutes Jahr für die Rennfans zu werden. Forza Horizon 4 steht wahrscheinlich in den Startlöchern, F1 2018 sollte auf dem Weg sein und The Crew 2 wird bald seine Runden drehen. Mit all diesen Hyper-Oktan-Action, die auf uns zurast, gibt es keine bessere Zeit, um Deine Ausrüstung für die Fahrt Deines Lebens bereit zu machen.

Entdecke die komplett neue Predator-Seri.